Agility Training

Ablauf des Agility Trainings

Vor der konkreten Arbeit am Parcours sollte der Hund mithilfe von Einstiegsübungen mit den grundlegenden Kommunikationsformen des Agility Trainings vertraut gemacht werden.

Kreisarbeit

Der Halter nimmt dafür ein Leckerli in die rechte Hand und dreht sich dabei um sich selbst. Das Tier sollte der Bewegung folgen, ohne dabei zu springen. Am Ende der Runde bekommt der Hund das Leckerli und eine Streicheleinheit. Der gleiche Ablauf wird mit der linken Seite trainiert. Nach einiger Zeit wird die Bewegung zu immer größeren Kreisen ausgeweitet. Dabei lernt der Hund, den direkten Kontakt am Körper zu halten.

Pylonenarbeit

Das Tier wird im engen Kontakt mit dem Halter um eine Pylone herumgeführt und mit einem Leckerli belohnt. Währenddessen wird die Bewegung um die Pylone mit einem Kommando versehen. Nach und nach sollte eine ausholende Armbewegung Richtung Pylone und das anschließende Kommando für den Hund ausreichen, um das Hindernis alleine zu umrunden. Dadurch lernen Hund und Besitzer mithilfe von Kommandos über die Distanz zu kommunizieren. Auch hier sollten von Beginn an beide Seiten trainiert werden.

Nach diesen Basisübungen kann es mit der Arbeit am Parcours losgehen. Vielen Hunde macht das Agility Training in Gemeinschaft Spaß, andere können sich im Einzeltraining besser konzentrieren. Die Trainingsmethode sollte sich daher nach den Bedürfnissen und Vorlieben des eigenen Tieres richten. Agility kann mithilfe von Onlinekursen und Literatur alleine im eigenen Garten trainiert werden oder im Hundesportvereinen (meist mit Jahresbeitrag und vergünstigten Kursgebühren, JB: ca. 100 Euro, Zehnerkarten: 40-60 Euro) und in Hundeschulen, die Agility Kurse anbieten (Einzelstunden: zwischen 30-50 Euro, Gruppenstunden: 15-30 Euro, meist Zehnerkarten und Paketangebote erhältlich, unterschiedliche Unterrichtseinheiten zw. 45-60 Minuten). Einige Trainer bieten auch Hausbesuche an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.