Wie alles begann

 

Superfoods for dogs & cats since 2009


Ein Mann, ein Labrador und ein Granatapfel – das sind die Zutaten, die notwendig waren, um die Marke GranataPet zu entwickeln. Gründer Markus Fuchsenthaler tauschte vor 15 Jahren sein Jackett gegen die
Küchenschürze ein, um Hündin Cira von ihrer langen Krankheitsodyssee zu befreien.

Von klein auf zeigte Cira alle typischen allergischen Symptome: Haut- und Fellprobleme, Pusteln zwischen den Krallen und am Bauch, Durchfall und Schwellungen des Innenohres. Markus Fuchsenthaler testete sämtliche handelsübliche Futtersorten, doch nichts half seiner Hündin. Also krempelte ihr Herrchen die Ärmel hoch und stellte sich selbst an den Herd, befasste sich ausgiebig mit dem Thema Ernährung und entdeckte durch Zufall eine Frucht, die die Lösung in sich trug.
»Durch einen befreundeten Rohstoffhändler wurde ich auf den Granatapfel und seine besonderen Inhaltsstoffe aufmerksam. Da war für mich klar, dass ich ein Futter entwickeln musste, das die Wirkung des Granatapfels auch für Tiere nutzt.« Gesagt, getan, und mit Hilfe von Experten entstand ein erster Snack für Cira.
Dann folgte die Entwicklung eines Nass- und Trockenfutters für Hunde. Drei Jahre später war es so weit: Ende 2008 eroberten die ersten Rezepturen den Markt. 2011 folgte dann das Katzensortiment.

 

  

Markus Fuchsenthaler und Cira
 

Partner Frank Diedrich mit seinen Katzen Miki und Toni