Babys, Kinder und Katzen

Katze - Erziehung
15.January.2015

Ein neues Familienmitglied hat das Licht der Welt erblickt – ein Baby. In deinem Haushalt, in dem bereits eine Katze lebt, solltest du unbedingt ein paar Verhaltensregeln beachten, damit sich deine Katze nicht vernachlässigt fühlt und sich auch an die neue Situation gewöhnen kann.

Babys und Katzen

Beschnuppern ist erlaubt

Die Katze muss das Neugeborene auch kennen lernen. Deine Katze muss sich dem Baby nähern dürfen und es beschnuppern, schließlich sind das ganz neue Gerüche. Selbstverständlich bist du dabei und behältst die Situation unter Kontrolle. Du musst ihr aber das Gefühl geben, dass sie auch wichtig ist und immer noch zur Familie gehört. Nimm das Baby in den Arm und streichle gleichzeitig deinen Stubentiger, so fühlt er, dass er und das Baby gleich gestellt sind und keiner vernachlässigt wird.

Hat sich dein Vierbeiner an das Baby gewöhnt, ist der erste Schritt getan. Achte aber trotzdem weiterhin darauf, die Katze nicht unbeaufsichtigt mit dem Baby allein zu lassen. Sie könnte das Baby mit ihren scharfen Krallen verletzen oder sich versehentlich so hinlegen, dass dein Baby keine Luft mehr bekommt.

Kleinkinder und Katzen

Regeln für das Zusammenleben

Ist dein Kind dann größer, musst du nun deinem Kind beibringen, wie es mit der Katze umzugehen hat. Erkläre ruhig, dass man nicht am Schwanz zieht, in der Gegenwart der Katze nicht schreit und sie weder ärgern noch schlagen darf. Wenn Katze und Kind die Regeln verstanden haben, steht einer guten Freundschaft nichts mehr im Wege.

Futterprobenn

Probieren geht über studieren! Überzeuge dich selbst von der Qualität unserer Produkte und fordere 3 Proben an. Die kosten erstatten wir dir zurück!

Unsere Proben

Händlersuche