Katzen füttern

Katze - Ernährung
29.April.2015

Trockenfutter oder Nassfutter?

Egal ob du dich für Trockenfutter oder Nassfutter entscheidest, der feine Geschmack und die hochwertigen Zutaten der GranataPet-Erzeugnisse schmeckt Kitten und ausgewachsenen Katzen gleichermaßen und ist sehr gut verträglich. Die Auswahl unseres Futters ist groß und so kann immer wieder mal eine neue Geschmacksrichtung getestet bzw. kombiniert werden.

Katzen richtig füttern – Unsere Empfehlung

Die Futtergefäße füllst du nach jeweiliger Anweisung auf der Packung, idealerweise verteilst du die Tagesration bei Kitten auf mindestens 3-4 Portionen. Nach ein paar Wochen kann schon auf zweimal Füttern am Tag umstellt werden.

Dazu wünscht sich deine Katze einen Napf mit Wasser (sooooo frisch muss das gar nicht immer sein, Katzen mögen das Wasser auch ganz gern leicht „abgestanden“ und in Raumtemperatur), einmal am Tag erneuern genügt. Es ist gut, wenn du zwei Näpfe für feste Kost zu Hause hast. So kannst du einen Napf in Ruhe reinigen, während du aus dem andern fütterst. Wichtig ist, dass die Näpfe standfest sind, sodass deine Katze das Futter und Wasser nicht verschütten kann.

Für Stubentiger ist es ganz wichtig, dass der Wassernapf mindestens zwei Meter weit vom Futternapf aufgestellt ist oder sich sogar in einem anderen Raum als die Futternäpfe befindet, denn eigentlich mögen Katzen nicht direkt dort trinken, wo sie fressen. Und nicht wundern, Katzen nehmen trotz noch so schöner und ideal platzierter Trinknäpfe gerne an den unmöglichsten Stellen Wasser auf: Tropfen an einer Scheibe oder an (hoffentlich nicht giftigen!) Zimmerpflanzen, aus Blumentopfuntersetzern oder Aquarien oder tropfenden Wasserhähnen, aus Pfützen und sogar aus Toiletten (wenn du das eklig findest: bitte immer den Deckel runterklappen!) – das alles ist ganz normal.

Katzengras

Das Katzengras (nur scharfblättrige Gräser sind wirklich gut geeignet, gekeimtes Getreide ist viel zu weich und hat kaum Effekte) dient nicht der eigentlichen Ernährung, da es nicht verdaut werden kann. Vielmehr ist es für die Magen- und Darmreinigung da, besonders dann, wenn deine Katze beim Selbstputzen mit Zunge und Pfoten zu viele eigene Haare verschluckt hat.

Futterprobenn

Probieren geht über studieren! Überzeuge dich selbst von der Qualität unserer Produkte und fordere 3 Proben an. Die kosten erstatten wir dir zurück!

Unsere Proben

Händlersuche